Medienmitteilungen und Stellungnahmen

Medienmitteilung zur VSA/OKI-Empfehlung "Grundstücksentwässerung" 3/2018

"Die Hälfte der privaten Anschlüsse ist heute undicht"       Schweizer Gemeinde, 22.03.2018

 Die VSA/OKI-Empfehlung "Grundstücksentwässerung" können Sie im VSA-Shop bestellen.

Stellungnahme des VSA zur Änderung der GSchV 3/2018

Medienmitteilung zu Politikmemorandum 1/2018

"Interview mit Stefan Hasler"                                         Dä Neu Fischer, Vereinsnewsletter, 23. März 2018

"Kommt die Steuer auf Pestizide?"                              BauernZeitung, 9. März 2018

"Trendwende bei Pestiziden gefordert"                      Schweizer Bauer, 28. Februar 2018

"Giftkeulen-Verbot für Hobbygärtner gefordert"       Tagesanzeiger, 26.02.2018

"Ein Gift-Verbot für Hobbygärtner?                                Der Landbote, 26.02.2018

 

Zum VSA-Poliktikmemorandum geht es hier

NAWA SPEZ "Pestizidbelastung in kleinen Fliessgewässern"

 

Medienmitteilung              "Anhaltende Pestizidbelastung in kleinen Bächen"

                                          "Pestizide theoretisch letzte Wahl, real überall"


Originalartikel aus Aqua & Gas:


Information  BAFU:

Internationaler Tag des Wassers 2017 - (22.03.2017)

 

Links:   - Medienmitteilung des Verbandes Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA)
               zum Weltwassertag vom 22. März 2017
 

              - Webdossier BAFU

Interview zum Weltwassertag 2017 (Radio 32)

ACQUA 360

(Medienmitteilung)

Schweizer Wasserkongress ACQUA 360 findet am 30. März 2017 zum Thema Wasserqualität statt.

 

 

 

Nationalen Aktionsplan Pflanzenschutzmittel (NAP)

(Stellungnahme des VSA)

Interview zur NAP (SRF 4) vom 07.02.2017

Wasserqualität

(Medienmitteilung)

Wie geht es den Bächen und Flüssen in der Schweiz?

«Zustand der Schweizer Fliessgewässer»

Bundesamt für Umwelt, BAFU
vom 14.07.2016

 

 

 

Schweizer Seen sind keine Fischzuchten

Der Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute VSA wehrt sich gegen die Forderungen von Berufsfischern, mehr Phosphor in den Schweizer Seen zuzulassen, um die sinkenden Fischerträge zu steigern. Ein See ist weder eine Fischzucht noch eine landwirtschaftliche Produktionsfläche.

 

xeiro ag