Richtlinie «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter»

Die Richtlinie «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter» ist ab Mitte Mai 2019 unter www.vsashop.ch bestellbar. 

 

Die Richtlinie 2019 löst verschiedene Richtlinien und Wegleitungen ab:

  • Richtlinie Regenwasserentsorgung 2002
  • Wegleitung Gewässerschutz bei der Entwässerung von Verkehrswegen
  • Abwassereinleitungen in Gewässer bei Regenwetter (STORM):

    • Richtlinie für die konzeptuelle Planung von Massnahmen (2007)
    • Technische Richtlinie (2013)

 

Weitere Informationen zu Inhalt und Aufbau der Richtlinie «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter» können dem Fachartikel aus der Aqua&Gas-Nummer No 4 | 2019 entnommen werden. 

 

Weitere Dokumente

Folgende Dokumente stehen im Zusammenhang mit der Richtlinie «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter». Sie können gratis heruntergeladen und bei Bedarf ausgedruckt und im Register 11 der Richtlinie eingeordnet werden. Die Liste wird durch den VSA periodisch aktualisiert.

 

  • Dokument «Erläuterungen zur Zusammenführung der Regenwasserrichtlinien»:
    Im Rahmen der Erstellung der vorliegenden Richtlinie «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter» wurden die während der Erarbeitung gemachten Überlegungen resp. die getroffenen Entscheide in einem separaten Dokument festgehalten. Diese «Erläuterungen zur Zusammenführung der Regenwasserrichtlinien» sind nicht offizieller Bestandteil der Richtlinie und existieren nur in deutscher Sprache. Das Erscheinungsbild entspricht nicht dem Layout der in den Registern 1 bis 8 enthaltenen Module.

 

  • Aqua&Gas-Artikel «Kostengünstige Alternative zum Ausbau der Abwasserkanäle»:
    Dieser Artikel zeigt auf, wie mit finanziellen Anreizen der Bau von privaten Versickerungsanlagen für bestehende Liegenschaften gefördert werden kann. In Altbauquartieren mit guten Versickerungsverhältnissen, die aber seit jeher im Mischsystem entwässert werden, kann die Kanalisation durch das Abkoppeln von Flächen soweit entlastet werden, dass bauliche Verdichtungen und Neubauten ohne Kapazitätsausbau an den bestehenden Abwasseranlagen möglich sind.

 

Die Richtlinie «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter» kann wie folgt bezogen werden:

Basispaket (Mitgliederpreis 230.-; Nicht-Mitgliederpreis 380.-; Kombi print & pdf: 300.- bzw. 505.-)

Das Basispaket richtet sich an alle, die sich mit dem «richtigen» Umgang mit dem Niederschlagswasser beschäftigen. Dies sind neben Vollzugs- und Bewilligungsbehörden die Planer (Ingenieure, Architekten, Sanitärplaner, Gewässerökologen) und weitere Bauinteressierte. Zielpublikum des Basispakets sind somit in erster Linie die Nutzer der bisherigen VSA-Richtlinie «Regenwasserentsorgung» resp. der BAFU-Wegleitung «Gewässerschutz bei der Entwässerung von Verkehrswegen». Das Basispaket enthält folgende Module:

  • Register 1: Basismodul
  • Register 4: Modul Dimensionierung und Gestaltung, Teil A: Umgang mit Niederschlagswasser
  • Register 6: Modul Entwässerungssystem
  • Register 7: Abkürzungs- und Literaturliste
  • Register 8: Merkblatt Niederschlagswasser für geübte Anwender
  • Register 9: KBOB/VSA-Empfehlung «Versickerung und Retention von Niederschlagswasser im Liegenschaftsbereich»

 

Gesamtpaket (Mitgliederpreis 350.-; Nicht-Mitgliederpreis 550.-; Kombi print & pdf: 460.- bzw. 720.-)

Das Gesamtpaket enthält zusätzlich zu den oben aufgeführten Dokumenten folgende Module:

  • Register 2: Modul Gewässeruntersuchung
  • Register 3: STORM-Modul: Massnahmenprüfung nach STORM
  • Register 5: Modul Dimensionierung und Gestaltung, Teil B: Anlagen zur Behandlung und Entlastung von Mischabwasser

 

Das Gesamtpaket richtet sich an alle Planer und Behörden, die sich mit der Massnahmenprüfung nach STORM beschäftigen. Die oben aufgeführten Module lösen die bisherige STORM-Richtlinie sowie die Bände 1 und 2A der technischen Richtlinie STORM ab. Zudem wurde das Modul «Dimensionierung und Gestaltung, Teil B: Anlagen zur Behandlung und Entlastung von Mischabwasser» mit Angaben zu den ursprünglich vorgesehenen Bänden 2B bis 15 der technischen Richtlinie ergänzt. Neu ist zudem das Modul Gewässeruntersuchung, welches sich an die Gewässerökologen und Gewässerschutzfachstellen richtet.

Zusatzpaket

Die Register 2, 3 und 5, die im Basispaket nicht enthalten sind, können ohne Ordner bezogen werden. Das Zusatzpaket ist gedacht für Bezüger, die bereits das «Basispaket» bestellt haben und nachträglich die restlichen Module beziehen möchten.

 

Hintergrundinformationen