VSA Forum
Autor: David Grob
Erstellt: Aug 04 2016 - 01:36
Betreff: Lagegenauigkeit des Knotens
Geschätzte Experten

In der Beilage 1 Teil 2 der Wegleitung GEP Daten ist der Minimalumfang im Modell VSA-DSS-Mini erläutert. In der Tabelle Knoten wird die Lage des Knotens, als massgebender Bezugspunkt für die Kanalnetzberechnung beschrieben (In der Regel Lage des Picklochs oder die Lage des Trockenwetterauslaufes). Die Lagegenauigkeit wird als Lagegenauigkeit des Deckels beschrieben. Bei einem Spezialbauwerk hat man somit eine Lage bei einem Trockenwetterauslauf und eine Lagegenauigkeit, welche jedoch nichts mit der Lagegenauigkeit des Trockenwetterauslaufs zu tun hat. Ist dies absichtlich? Wenn ja, was ist die Idee dahinter?

Besten Dank für ihre Rückmeldung
Autor: sjib
Erstellt: Aug 04 2016 - 05:12
Betreff: re: Lagegenauigkeit des Knotens
Lagegenauigkeit bezieht sich immer auf den Deckel. Das ist das einzige (physisch) sichtbare Objekt. Ein Abwasserknoten ist nicht sicht- und messbar in der Realität. Das Pickellock eines Deckels schon.
In der VSA-DSS Mini fallen Knoten und Deckel zusammen wegen der Vereinfachung in der Modellierung. In der VSA-DSS können Sie getrennt sein.
Anzahl Nachrichten: 2 - Seiten (1): [1]
New posts in this conference will remain hidden until approved by a moderator
Zurück zum Thema
 Autor und Thema 


 Geben Sie Ihre Nachricht unten ein  Tags schliessen

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spamvermeidung