VSA Forum
New posts in this conference will remain hidden until approved by a moderator
Antworten
 Autor und Thema 


 Geben Sie Ihre Nachricht unten ein  Tags schliessen

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spamvermeidung



Autor: Vonaesch
Erstellt: Dez 09 2014 - 10:58
Betreff: Modellierung Leapingwehr
Die Modellierung von Leapingwehren in Hydraulikprogrammen wird häufig sehr unterschiedlich gemacht. Dieses Thema ist fast so alt wie die Modelle selbst.
Es wurde daher die Frage an die Arbeitsgruppe Wegleitung GEP-Daten gestellt, ob die Darstellung der logischen Modellierung im entsprechenden Erfassungsbeispiel 1.12 der Beilage 3 der Wegleitung nicht falsch sei.
Antwort: Rein physisch betrachtet, geht bei einem Leapingwehr effektiv der Trockenwetteranfall durch die Bodenöffnung durch das Leapingwehr hindurch und nicht das entlastete Mischabwasser. Der Überlauf müsste dann vom Zulauf zum Trockenwetterauslaufknoten gehen. Die konzeptionelle Funktion der Entlastung ist für die Modellbetrachtung jedoch wichtiger, diese ist genau gleich ist wie bei einem Streichwehr: Ein limitierter Durchfluss fliesst in die Trockenwetterrichtung, der Rest entlastet in die sekundäre Richtung. So betrachtet ist die Modellierung gemäss Beilage 3 korrekt.