1. Suchen:

Klicken Sie auf den Knopf und sie erhalten einen Überblick über alle Begriffe des Glossars in der vorgewählten Sprache.

Klicken Sie auf den gewünschten Begriff, um Detailinformationen zu erhalten.

Subsystem:

Die Datenstruktur Siedlungsentwässerung (VSA-DSS) teilt die Daten der Generellen Entwässerungsplanung (GEP) in die folgenden sieben Subsysteme auf.

Liegenschaftsentwässerung

Évacuation des bien-fonds

Kanalnetz

Canalisation

Gewässer

Eaux superficielles et souterraines

Abwasserreinigungsanlage

Station d'épuration d'eaux usées

Administration (inkl. Finanzen, Abschreibungen, Werterhalt)

Administration

Messungen

Mesures

 

 

Dies hilft mit, die Begriffe grob zu ordnen. Ein Begriff kann aber auch mehreren Subsystemen zugeordnet sein.

 

Die Subsysteme finden sich auch auf dem Klassendiagramm der VSA-DSS wieder.

 

Definition:

Zeigt eine oder mehrere Definitionen des Begriffes und die Quelle der Definition (am Schluss in Klammern das Kürzel). Diese kann mit zusätzlichen Grafiken oder Bildern illustriert sein.

 

Quelle:

Jede Definition hat eine Quelle. Diese steht am Schluss der Definition in Klammern (z.B. SIA 2015). Zum Teil gibt es bestehende Definitionen aus VSA externen Quellen, die anders sind, als in VSA internen Quellen. Das Glossar listet beide auf, um diese Differenzen zu zeigen. Längerfristig hilft dies auch, Definitionen zu vereinheitlichen oder bewusster die Unterschiede im Auge zu behalten. Die Liste der Quellen finden Sie hier.

 

Modelldefinition:

Definition, die Modellbegriffe bei der Verwendung innerhalb des Datenmodells Datenstruktur Siedlungsentwässerung (VSA-DSS) umschreibt. Für eine gute Abbildung der Realität ins Datenmodell VSA-DSS müssen Begriffe hier allenfalls spezifischer definiert werden als im allgemeinen Sprachgebrauch. Die Definition kann mit zusätzlichen Grafiken oder Bildern illustriert sein, die auch helfen bei der Modellierung und Attributierung im Rahmen der Datenerfassung.

 

Übersetzung:

Unter Übersetzung finden Sie den Link zur anderen Sprache (deutsch / französisch)

 

und damit die Detailinformationen in der anderen Sprache:

 

 

2. Erweiterte Suche:

2.1. Einzelne Buchstaben:

 

Wählen Sie den gewünschten Buchstaben und klicken Sie dann auf den Knopf

 

Sie erhalten dann die Liste der Begriffe die z.B. mit M beginnen.

 

2.2. Sprachwahl:

Wählen Sie entweder deutsch oder französisch als Sprachfilter:

 

 

2.3. Klassifizierung der Begriffe:

Mit der Klassifizierung der Begriffe können verschiedene Benutzergruppen Begriffe ein- oder ausblenden, die sie interessieren oder nicht.

 

 

Standard / Laie / Unspezifischer Benutzer / Zum Anfangen

Wer sich einfach über Begriffe aus der Siedlungsentwässerung informieren will, lässt die Standartoption stehen. Damit werden alle Variationen von Begriffen wie verschiedene Formen bezüglich Umlauten nicht angezeigt. Auch Spezialbegriffe werden ausgeblendet.

 

Einsteiger VSA-DSS

Wer herausfinden will, wie allgemeine Begriffe in der Datenstruktur geschrieben werden, wählt die Option und findet dann die Gesamtheit der Begriffe. Modellbegriffe werden mit (M) gekennzeichnet.

 

Modellnutzer VSA-DSS

Wer nur mit der Datenstruktur Siedlungsentwässerung (VSA-DSS) arbeitet und nach Begriffen sucht, die in der Datenstruktur verwendet werden wählt die Option . Damit werden nur diejenigen Begriffe angezeigt, die dort gebraucht werden. Das Datenmodell kennt keine Umlaute ä, ö, ü und Leerzeichen, darum heisst dort z.B. das Attribut Bettung_Umhuellung.

 

 

 

 

 

2.4. Beliebigen Text

Geben Sie den Text Ihrer Wahl in die Suchmaske, z.B: "über" und sie erhalten eine Liste der Begriffe, die den Suchbegriff enthalten:

 

3. Permalinks

 

Um die Möglichkeit zu schaffen, das Glossar auch in Texten und Softwareapplikationen einzubinden wurde die Möglichkeit geschaffen werden, Begriffe mit einer einfachen Linkstruktur in der Form www.vsa.ch/de/glossar/term/begriff einzubinden. Dies erhöht die Verfügbarkeit nochmals deutlich erhöhen und die senkt Schwelle für die Nutzung des Glossars.

 

Textbeispiel:

Wozu dieses Projekt? Worum geht es? Der Abwasserverband stellte fest, dass es schwierig ist das Wasser eines Einzugsgebiets auf Gemeindeebene zu bewirtschaften und stellte sich Ende 2006 folgende zwei Fragen: (1) Wie können wir in Zukunft unserer Verantwortung bzgl. der Wasserwirtschaft gerecht werden? (2) Wäre die Regionalisierung der Wasserwirtschaft im Verband eine geeignete Lösung?

Beispiel Glossar für den Begriff "Einzugsgebiet". Neu wird der Permalink am Schluss angezeigt.

 

Bisher waren Links aufs Glossar sehr kompliziert. Der Link auf den Begriff Einzugsgebiet sah so aus:

http://www.vsa.ch/Glossar.glossa.0.html?&no_cache=1&tx_vsalexicon_pi1[detail]=94&tx_vsalexicon_pi1[begriffe_lang]=de&tx_vsalexicon_pi1[begriffe_flag]=2

 

Neu sieht er so aus: www.vsa.ch/de/glossar/term/einzugsgebiet

wobei jeweils der vordere Teil www.vsa.ch/de/glossar/term/ konstant bleibt und daran der gewünschte Begriff angegeben wird.

Klein- und Grossschreibung werden unterstützt (z.B. einzugsgebiet und Einzugsgebiet)

 

Mit der Veränderung von /de/ auf  /fr/ im Link kann die Interface Sprache französisch statt deutsch gewählt werden, wobei die Begriffsdefinition nicht ändert.

www.vsa.ch/fr/glossar/term/einzugsgebiet

 

Dazu muss auch der entsprechende französische Begriff ausgewählt werden:

http://www.vsa.ch/fr/glossar/term/bassin_versant/