1. Recherche:

Cliquer sur le bouton Recherche et un aperçu de toutes les notions du glossaire apparaît dans la langue choisie.

 

 

 

 

 

 

Cliquer sur la notion choisie afin d'obtenir les informations détaillées.

 

 

 

 

 

 

Sous-système

La structure de données de l'évacuation des eaux des agglomérations (VSA-SDEE) répartie les données des Plans Généraux de l'Evacuation des Eaux (PGEE) en sept sous-systèmes. 

Liegenschaftsentwässerung

Évacuation des bien-fonds

Kanalnetz

Canalisation

Gewässer

Eaux superficielles et souterraines

Abwasserreinigungsanlage

Station d'épuration d'eaux usées

Administration (inkl. Finanzen, Abschreibungen, Werterhalt)

Administration

Messungen

Mesures

 

 

Ceci aide à classer les notions en groupes. Toutefois, une notion peut être attribuée à plusieurs sous-systèmes.

 

Les sous-systèmes se trouvent également dans le diagramme des classes de la VSA-SDEE.

 

Définition:

Présente une ou plusieurs définitions d'une notion avec la ou les sources correspondantes (à la fin en parenthèses). Elle peut être illustrée par de graphiques ou images.

 

Source:

Chaque définition a une source. Elle apparaît à la fin de la définition en parenthèses (par exemple SIA 2015). Il se peut que des définitions proviennent d'autres sources que celles du VSA. Le glossaire affiche les deux, afin de pouvoir comparer les différences. Ceci contribue à uniformiser les définitions à long terme. La liste des définitions se trouve ci-suit. 

 

Définition modèle:

Elle définie la notion du modèle selon l’utilisation dans le modèle de la Structure de données de l’évacuation des eaux des agglomérations (VSA-SDEE). Afin de garantir une bonne transcription de la réalité dans le modèle VSA-SDEE, les définitions doivent être plus spécifiques que dans le langage courant. Elle peut aussi être illustrée par des graphiques, plans ou images qui eux à leur tour contribuent à la modélisation et attribution des notions lors de la saisie des données.

 

Traduction:

Via la traduction vous accédez à l'autre langue (allemand / français), ainsi qu'aux informations détaillées dans l'autre langue. 

 

 

 

 

 

 

[Translate to fr:] 2. Erweiterte Suche:

[Translate to fr:]

[Translate to fr:] 2.1. Einzelne Buchstaben:

[Translate to fr:]

 

 

Wählen Sie den gewünschten Buchstaben und klicken Sie dann auf den Knopf

 

Sie erhalten dann die Liste der Begriffe die z.B. mit M beginnen.

 

[Translate to fr:] 2.2. Sprachwahl:

[Translate to fr:]

Wählen Sie entweder deutsch oder französisch als Sprachfilter:

 

 

 

 

[Translate to fr:] 2.3. Klassifizierung der Begriffe:

[Translate to fr:]

Mit der Klassifizierung der Begriffe können verschiedene Benutzergruppen Begriffe ein- oder ausblenden, die sie interessieren oder nicht.

 

 

 

 

Standard / Laie / Unspezifischer Benutzer / Zum Anfangen

Wer sich einfach über Begriffe aus der Siedlungsentwässerung informieren will, lässt die Standartoption stehen. Damit werden alle Variationen von Begriffen wie verschiedene Formen bezüglich Umlauten nicht angezeigt. Auch Spezialbegriffe werden ausgeblendet.

 

Einsteiger VSA-DSS

Wer herausfinden will, wie allgemeine Begriffe in der Datenstruktur geschrieben werden, wählt die Option und findet dann die Gesamtheit der Begriffe. Modellbegriffe werden mit (M) gekennzeichnet.

 

Modellnutzer VSA-DSS

Wer nur mit der Datenstruktur Siedlungsentwässerung (VSA-DSS) arbeitet und nach Begriffen sucht, die in der Datenstruktur verwendet werden wählt die Option . Damit werden nur diejenigen Begriffe angezeigt, die dort gebraucht werden. Das Datenmodell kennt keine Umlaute ä, ö, ü und Leerzeichen, darum heisst dort z.B. das Attribut Bettung_Umhuellung.

 

 

 

 

 

[Translate to fr:] 2.4. Beliebigen Text

[Translate to fr:] Geben Sie den Text Ihrer Wahl in die Suchmaske, z.B: "über" und sie erhalten eine Liste der Begriffe, die den Suchbegriff enthalten:

 

 

[Translate to fr:] 3. Permalinks

[Translate to fr:]

Um die Möglichkeit zu schaffen, das Glossar auch in Texten und Softwareapplikationen einzubinden wurde die Möglichkeit geschaffen werden, Begriffe mit einer einfachen Linkstruktur in der Form www.vsa.ch/de/glossar/term/begriff einzubinden. Dies erhöht die Verfügbarkeit nochmals deutlich erhöhen und die senkt Schwelle für die Nutzung des Glossars.

 

Textbeispiel:

Wozu dieses Projekt? Worum geht es? Der Abwasserverband stellte fest, dass es schwierig ist das Wasser eines Einzugsgebiets auf Gemeindeebene zu bewirtschaften und stellte sich Ende 2006 folgende zwei Fragen: (1) Wie können wir in Zukunft unserer Verantwortung bzgl. der Wasserwirtschaft gerecht werden? (2) Wäre die Regionalisierung der Wasserwirtschaft im Verband eine geeignete Lösung?

Beispiel Glossar für den Begriff "Einzugsgebiet". Neu wird der Permalink am Schluss angezeigt.

(Kopie 1)

[Translate to fr:]

Bisher waren Links aufs Glossar sehr kompliziert. Der Link auf den Begriff Einzugsgebiet sah so aus:

http://www.vsa.ch/Glossar.glossa.0.html?&no_cache=1&tx_vsalexicon_pi1[detail]=94&tx_vsalexicon_pi1[begriffe_lang]=de&tx_vsalexicon_pi1[begriffe_flag]=2

 

Neu sieht er so aus: www.vsa.ch/de/glossar/term/einzugsgebiet

wobei jeweils der vordere Teil www.vsa.ch/de/glossar/term/ konstant bleibt und daran der gewünschte Begriff angegeben wird.

Klein- und Grossschreibung werden unterstützt (z.B. einzugsgebiet und Einzugsgebiet)

 

Mit der Veränderung von /de/ auf  /fr/ im Link kann die Interface Sprache französisch statt deutsch gewählt werden, wobei die Begriffsdefinition nicht ändert.

www.vsa.ch/fr/glossar/term/einzugsgebiet

 

Dazu muss auch der entsprechende französische Begriff ausgewählt werden:

http://www.vsa.ch/fr/glossar/term/bassin_versant/