Wie stelle ich eine Frage zum Stand der Technik?

Eine Anfrage zum Stand der Technik im Bereich betrieblichen Umwelt- und Gewässerschutzes kann mit nachfolgender e-mail Adresse gestellt werden:

Nach Eingang der Meldung wird der Empfang automatisch bestätigt und die Anfrage an die Arbeitsgruppe «Stand der Technik» weitergeleitet. Spätestens 10 Tage nach Erhalt der Meldung erhält der Fragesteller eine konkrete Antwort der Arbeitsgruppe oder Angaben über das weitere Vorgehen.

Zusammensetzung Arbeitsgruppe

In der Arbeitsgruppe «Stand der Technik» sind Spezialisten des Bundes, der Kantone, der Fachhochschulen und der Privatindustrie vertreten. Bei der Auswahl der Personen wurde besonderer Wert auf die interdisziplinäre Zusammensetzung und die Vertretung der drei Landessprachen deutsch, französisch und italienisch gelegt.

Folgende Personen sind vertreten:

  • Färber Horst (Färber & Schmid AG)
  • Lehmann Sebastien (Bundesamt für Umwelt)
  • Locher Patrick (Kanton Bern)
  • Mancini Bruno (Kanton Aargau, Leiter Arbeitsgruppe)
  • Marzoli Franco (Kanton Tessin)
  • Rietsch Jean-Michel (Kanton Waadt)
  • Wintgens Thomas (Fachhochschule Nordwestschweiz)
xeiro ag