VSA-Plattform «Wasserqualität»

 

Die Erfassung der Wasserqualität stellt im Bereich Mikroverunreinigungen in Schweizer Fliessgewässern eine Herausforderung dar. Um diese zu meistern, ist ein verstärkter Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Forschung, Behörden und privaten Büros nötig. Zu diesem Zweck haben BAFU, VSA und die Eawag 2015 die Plattform Wasserqualität gegründet.

 

Der thematische Schwerpunkt der Plattform Wasserqualität liegt momentan bei der Erfassung der stofflichen Belastung von Oberflächengewässern durch Mikroverunreinigungen. Unter anderem bietet die Plattform in folgenden Bereichen Unterstützung für Behörden und andere Akteure im Wassersektor:

  1. Erarbeitung von Monitoringstrategien für Oberflächengewässer zur Erfassung der Wasserqualität.
  2. Bereitstellen von Grundlagenwissen über Quellen, Eintragswege und verwendete Stoffe sowie deren zeitliche Dynamik in Gewässern.
  3. Entwicklung von Konzepten zur Erfolgskontrolle, um die Wirksamkeit von Massnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität zu überprüfen.

 

In diesen Themenbereichen sammelt die Plattform vorhandenes Wissen und Erfahrungen und bearbeitet offene Fragen. Die Erkenntnisse werden in aufbereiteter Form zur Verfügung gestellt.

Wichtige Anspruchsgruppen und Projektpartner sind Behörden bei Bund und Kantonen, die Forschung im Bereich der Wasserqualität, das Oekotoxzentrum, der VSA sowie weitere Verbände im Bereich Gewässerschutz und private Büros.
Um den Austausch mit der Forschung zu fördern, ist die Plattform räumlich an der Eawag in Dübendorf angesiedelt.

 

Kontakt:

VSA-Plattform Wasserqualität
c/o Eawag
Überlandstrasse 133
8400 Dübendorf

Irene Wittmer
+41 58 765 54 96
[email protected]
Tobias Doppler
+41 58 765 54 07
[email protected]
xeiro ag