VSA-Kursreihe Blick ins Gewässer

Foto/Abbildungen: A.E. Conelli, Oikos 2000 / Aqua Plus

Ausbildungskurs für Klärwerkspersonal und Personen in Betrieb und Unterhalt des Kanalnetzes

Für die betriebliche Optimierung einer Kläranlage ist nicht nur Wissen über Reinigungsleistung und Abwassermenge wichtig. Von Interesse sind auch die im Gewässer sichtbaren Auswirkungen des eingeleiteten Abwassers. Regelmässige «Blicke ins Gewässer» und Kontrollen der Einleitstellen (Monitoring) bilden die Grundlage für Rückschlüsse auf das Funktionieren der Anlage und das Einhalten der Einleitbedinungen.

Inhalt und Ziele des Kurses

Den Kursteilnehmern wird gezeigt, welche Auswirkungen die Einleitung von Abwasser auf ein Gewässer haben kann. Sie können anhand einfacher Indikatoren (z.B. Eisensulfid, Verschlammung, heterotropher Bewuchs) eine grobe Einschätzung des Abwassereinflusses vornehmen. Sie wissen, wie die Daten aufgenommen und verwaltet werden und wie bei Beeinträchtigungen vorgegangen werden muss.

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an alle Personen, die für Betrieb und Unterhalt des Kanalnetzes/ Entlastungsbauwerke verantwortlich sind. Es handelt sich dabei um Angestellte von Gemeinden (Wegmeister, Kanal-Equipe etc.) oder Abwasserverbänden/ARAs, die ein Kanalnetz betreuen.

Organisation & Partner 

Unter der Federführung des CC Gewässer wird dieser Kurs ab 2017 sowohl in der Deutsch- als auch in der Westschweiz angeboten. Ergänzend führen auch die Kantone Graubünden und Tessin die Kursreihe "Blick ins Gewässer" an verschiedenen Standorten durch.

Kursdaten

Zur Zeit sind keine Termine verfügbar.

xeiro ag