Ausbildung für Verantwortliche in mittleren und grossen Klärwerken (eidgenössischer Fachausweis für Klärwerkfachmann/-fachfrau)

Seit 2005 kann der eidg. anerkannte Fachausweis erworben werden. In einer praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfung hat sich der Kandidat über seine fachlichen Kompetenzen auszuweisen. Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsprüfung ist der Absolvent berechtigt, den Titel "Klärwerkfachmann/-fachfrau mit eidg. Fachausweis" zu tragen.

Berufsbild und erforderliche Kompetenzen / Arbeitsgebiet

Klärwerkfachleute steuern und überwachen alle Prozesse der Abwasser- und Klärschlammbehandlung und führen die dabei anfallenden praktischen Arbeiten aus. Ihr Arbeitsgebiet umfasst sowohl die Kontrolle des Betriebs aus auch die Planung, Durchführung und/oder Überwachung aller notwendigen Arbeiten zur Instandhaltung der Anlage. Zudem sind Klärwerkfachleute an der permanenten Optimierung der Prozesse, beziehungsweise an Verbesserungsversuchen zur Sicherstellung eines ökonomisch tragbaren und ökologisch verantwortbaren Betriebs beteiligt. Ein weiteres Tätigkeitsfeld der Klärwerkfachleute ist die Kontrolle der angelieferten Stoffe, deren Lagerung und allfällige Behandlung sowie der geregelte Wegtransport von Reststoffen zur Entsorgung.

Handlungskompetenzen und Verantwortlichkeiten (Auszug)

Die Klärwerkfachleute mit eidgenössischem Fachausweis sind fähig,

  • mittlere und grössere Anlagen zur Sammlung und Reinigung von kommunalem und/oder industriellem Abwasser sowie zur Behandlung von Klärschlamm und weiterer Rückstände  selbständig und fachgerecht zu betreiben.

Ausbildungsstufe A1

In der Ausbildungsstufe A1 werden in folgenden Bereichen die Grundlagen zur Thematik vermittelt und mögliche Lösungen behandelt:

  • Abwasserbeschaffenheit; Siedlungsentwässerung
  • Rechtliche Grundlagen für den Betrieb von Abwasseranlagen
  • Grundlagen der Chemie und Mikrobiologie
  • Verfahren zur Schlammbehandlung
  • Verfahren zur Abwasserbehandlung
  • Betrieb und Unterhalt von Abwasseranlagen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Unfallverhütung - Chemie (Suva)
  • Exkursion: Typen von Klärwerken

Ausbildungsstufe A2

In der Ausbildungsstufe A2 werden folgende Bereiche behandelt:

  • Elektrizität: Installation, Gefahren
  • Messen und Rechnen
  • Hygiene: Gefahren und Vorbeugung
  • Wahl und Verarbeitung von Materialien in Abwasseranlagen
  • Instandhaltung
  • Pumpen in Abwasseranlagen
  • Gewässerkunde
  • Chemikalien
  • Energie in ARA
  • Sanitärinstallationen
  • Exkursion: Gewässer und Typen von Klärwerken

Ausbildungsstufe A3

  • Theorie und Praxis zum Fachwissen über die Kontrolle und Untersuchung von Abwasser und Klärschlamm
  • Mathematische Grundlagen
  • Exkursion: Aquaponikanlage Bad Ragaz

Ausbildungsstufe A4

  • Vertiefung des Stoffes aus der Ausbildungsstufe A3
  • Online-Messtechnik
  • laboranalytische Übungen
  • Mikroskopie

Ausbildungsstufe A5

  • Vertiefung der Kenntnisse der mikrobiologischen Prozesse der Abwasserreinigung
  • Vertiefung der Kenntnisse zur physikalischen und biologischen Abwasserbehandlung: Prozesse, Verfahren, Betrieb und Optimierung

Ausbildungsstufe A6

  • Vertiefung der Kenntnisse über die werkinterne Behandlung und die Verwertung und Entsorgung des Klärschlamms
  • Vertiefung der Kenntnisse der Sammlung und Ableitung von Abwasser: Systeme und Betrieb

Ausbildungsstufe A7

  • Mikroskopieren
  • Einsatz von Chemikalien und Enzymen
  • Kontinuierliche Prozessanalytik
  • Mikroverunreinigungen

Ausbildungsstufe A8

  • Betriebs- und Personalführung (1. Teil)
  • Unterstützende Prozesse
  • Gewässerkunde

Ausbildungsstufe A9

  • Kanalunterhalt
  • Unfallverhütung (Suva)
  • Betriebs- und Personalführung (2. Teil)
  • Erneuerbare Energien
  • Prüfungsvorbereitung
xeiro ag