Blaudrucke Archiv bis Juli 2002

ID Betrifft Änderungsvorschlag In Kraft gesetzt
79 Klasse "Einzugsgebiet", Attribut "System" neues Attribut "System", Wertebereich [Mischsystem, ModifiziertesSystem, Trennsystem, unbekannt] 24.9.2004
  Erläuterung: Definition: "Dieses Einzugsgebiet ist im Moment folgendem Entwaesserungssystem zugeordnet (IST Zustand)", im Gegensatz zu Entwässerungssystem.Art: Art des Entwässerungssystems in dem ein bestimmtes Gebiet entwässert werden soll (SOLL Zustand). Mit dem Verschnitt von Entwaesserungssystem.Art und Einzugsgebiet.Entwaesserungssystem können diejenigen Einzugsgebiete erkannt werden, die am falschen System hängen und umgehängt werden müssen. Der Handlungsbedarf kann sichtbar gemacht werden. Im Gegensatz zur Vernehmlassung heisst das Attribut "System" und nicht "Entwaesserungssystem", da diese Bezeichnung schon als Klassenname existiert.
119 Klasse "Abwasserbauwerk", Attribut "Status" Alt: ausser_Betrieb, Neu: ausserBetrieb - Alt: in_Betrieb, Neu: inBetrieb 01.02.03
  Erläuterung: Anpassungen an die Richtlinie SIA405 1998. Harmonisierung der Werte
114 Klasse "Haltung", neues Attribut "Lagebestimmung" neues Attribut "Lagebestimmung", Wertebereich [genau, ungenau, unbestimmt] 01.02.03
  Erläuterung: Anpassung an die Richtlinie SIA405 1998
116 Klasse "Kanal", Attribut "FunktionHydraulisch" Fehler in Schreibweise Wert Dueckerleitung, neu Duekerleitung 01.02.03
  Erläuterung: keine
120 Klasse "Messstelle", neu Beziehungsattribut "Referenzstelle"   01.02.03
  Erläuterung: Fehlende Dokumentation auf Klassendiagramm
121 Klasse "Gewaesserabschnitt" Umbenennung "OekomorphologischeKlassierung" in "Oekom_Klassifizierung" 01.02.03
  Erläuterung: Attributname sonst für INTERLIS zu lang
122 Klasse "Ueberlauf", Attribut "Ueberlauffracht" neuer Datentyp: [kg/Jahr] 01.02.03
  Erläuterung: Mit dem Datentyp [CSB] ist [gCSB/m3] gemeint, das ist aber bei einer durchschnittlichen Ueberlauffracht pro Jahr nicht der richtige Datentyp.
115 Klasse "Rohrprofil", Attribut "Hoehenbreitenverhaeltnis" neuer Datentyp [Hoehenbreitenverhaeltnis] statt {Zahl} 01.02.03
  Erläuterung: Anpassung im Rahmen der Überarbeitung des Interlisbeschriebs
87 Klasse "Versickerungsanlage", neues Attribut "Maengel" neues Attribut mit Wertebereich: [keine, unwesentliche, wesentliche, unbekannt] Beschreibung: Gibt die aktuellen Mängel der Versickerungsanlage (IST-Zustand) an. "unwesentliche" heisst, es ist keine Nachkontrolle nötig. "wesentliche" heisst, es eine Nachkontrolle nötig. Die Geschichte der Inspektionen als Erhaltungsereignisse abbilden. 01.09.02
  Erläuterung: Zusätzliches Attribut, damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können.
101 Klasse "Abwasserbauwerk", Attribut "Inspektionsintervall" Neues Attribut "Inspektionsintervall" 01.09.02
  Erläuterung: Übernahme von Kanal.Inspektionsintervall in die Superklasse, da auch in der Versickerungsanlage sinnvoll und bei den anderen Abwasserbauwerken.
100 Klasse "Versickerungsanlage", Attribut "Lage" Aufheben des Attributes "Lage". 01.09.02
  Erläuterung: Keines der anderen Abwasserbauwerk hat eine eigene Lage. Lage über Deckel.Lage oder Abwasserknoten. Lage abbilden.
98 Klasse "Versickerungsanlage", Attribut "Notueberlauf" Neues Attribut "Notueberlauf" Wertebereich: [keiner, inVorfluter, oberflaechlichausmuendend, inMischwasserkanalisation, inRegenwasserkanalisation, unbekannt] inRegenwasserkanalisation heisst, dass die Versickerungsanlage direkt verrohrt ist und nicht frei über das Gelände läuft zwischendurch. 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung des Wertebereiches damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können.
97 Klasse "Versickerungsanlage", Attribut "Saugwagen" Neues Attribut "Saugwagen" Wertebereich: [unbekannt, unzugaenglich, zugaenglich] Zugänglichkeit für Saugwagen. Sie bezieht sich auf die gesamte Versickerungsanlage / Vorbehandlungsanlagen und kann in den Bemerkungen weiter spezifiziert werden. 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung des Wertebereiches damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können.
96 Klasse "Abwasserbauwerk", Attribut "Zugaenglichkeit" Neues Attribut "Zugaenglichkeit" Wertebereich: [ueberdeckt, unbekannt, unzugaenglich, zugaenglich] Zugänglichkeit zum Abwasserbauwerk. 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung des Wertebereiches damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können. Auflösen von verschiedenen Wertebereichen bei gleich benannten Attributen in Spezialbauwerk, Normschacht und Versickerungsanlage. Verschiebung in die Superklasse.
94 Klasse "Versickerungsanlage", Attribut "Wasserdichtheit" Neues Attribut "Wasserdichtheit": Wertebereich: [wasserdicht, nichtwasserdicht, unbekannt] Wasserdichtheit: Wasserdichtheit gegen Oberflächenwasser 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung des Wertebereiches damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können. Als Alternative zu Gelbdruck Nr. 93.
89 neue Klasse "MechanischeVorreinigung" Attribute: "Bezeichnung" {Text} "Bemerkung" {Text} "Art" Wertebereich (gemäss Blatt Versickerungskataster ohne keine) Schlammsammler Schwimmstoffabscheider unbekannt RetensionsFilterbecken MuldenRigolenSystem Filtersack KuenstlicherAdsorber "FS_Versickerungsanlage" "FS_Abwasserbauwerk" 01.09.02
  Erläuterung: Damit können auch mehrere Elemente einer Versickerungsanlage zugeordnert werden, also gleichzeitig ein Filtersack und ein RetensionsFilterbecken oder zwei KuenstlicheAdsorber. Sie zeigt vor allem den logischen Zusammenhang zwischen der Vorbehandlung und der Versickerungsanlage auf, aber nicht die hydraulischen Verbindungen. Die Beziehung MechanischeVorreinigung zu Versickerungsanlage ist wie folgt und erfolgt über ein Fremdschlüsselattribut bei der Mechanischen Vorreinigung. Mechanische Vorreinigung: Falls ein Schlammsammler auch hydraulisch abgebildert werden soll, dann muss er zusätzlich als eigenes Objekt Normschacht mit Funktion "Schlammsammler" oder „Schwimmstoffabscheider“ oder Spezialbauwerk mit Funktion „Schwimmstoffabscheider“erfasst werden. -> Aufnahme eines neuen Wertes bei Spezialbauwerk und Normschacht.Funktion (siehe Gelbdruck 90): Ebenfalls soll dann der Fremdschlüssel FS_Abwasserbauwerk eingefüllt werden.
86 Klasse "Haltung", Attribut "Material", alle Werte Vollständig neuer Wertebereich. Siehe Detailinformationen. 01.09.02
  Erläuterung: Nochmalige Vernehmlassung mit Vereinheitlichung der Schreibweise. Das Grundattribut wird vorangestellt, z.B. Beton_Ortsbeton statt Ortsbeton. Zusätzlich Angabe der Kürzel (basierend auf SIA405) Problem: Fertigungsart und Material sind nicht dasselbe. Das Attribut Material soll das Material beschreiben und nicht die Fertigungsart. Der neue Vorschlag bringt einen optimierten, praxistauglichen Ansatz, der mit vernünftigem Aufwand erfasst werden kann. Auslöser ist die Anpassung an die SIA 405.
102 Klasse "Abwasserreinigungsanlage", Attribute "EliminationN, EliminationNH4, EliminationP, EliminationCSB" Änderung des Datentyps von Zahl auf Prozent [%] 01.09.02
  Erläuterung: Präzisierung im Datentyp, da hier ja die Eliminationsrate gemeint ist.
82 Klasse "Gewaessersektor", Attribut "BWW_Code" Neuer Attributname: "BWG_Code" statt "BWW_Code" 01.09.02
  Erläuterung: Begründung: Das Bundesamt hat seinen Namen geändert und heisst neu Bundesamt für Wasser und Geologie (Ländtestrasse 20, 2501 Biel, Sachbearbeiter GEWISS: Herr von Blücher, Email: [email protected]).
92 Klasse "Versickerungsanlage", Attribut "Beschriftung" Neues Attribut "Beschriftung": Wertebereich: [beschriftet, nichtbeschriftet, unbekannt] Beschriftung: Kennzeichnung der Schachtdeckel der Anlage als Versickerungsanlage (nur bei Anlagen mit Schächten) 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung des Wertebereiches damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können. Als Alternative zu Gelbdruck Nr. 91.
83 Klasse "Gewaessersohle", Attribut "Verbauungsart" Vollständig neuer Wertebereich: aufgehobene Werte: andere_durchlaessige_Materialien andere_undurchlaessige_Materialien Asphalt Baumstaemme Betongittersteine Bretter Holzschwellen Natursteinschuettung Ortsbeton Steinpflaesterung andere Neuer Wertebereich: andere_dicht Betongittersteine Holz keine_Verbauung Steinschuettug_Blockwurf unbekannt 01.09.02
  Erläuterung: Im GEWISS sind die Werte „nicht bestimmt / keine Verbauung“ zusammen. Sie werden hier aber auseinandergenommen in „unbekannt“ (mit der Annahme für die Auswertung, dass der Böschungsfuss durchlässig ist und „keine_Verbauung“ (ebenfalls durchlässig). Für die GEWISS Auswertung für die ökomorphologische Klassifizierung Stufe F wird nur unterschieden, ob das Material durchlässig (das gilt für Steinschuettung_Blockwurf) oder undurchlässig (alle anderen Werte) ist. (gemäss Regeln in Ökomorphologischer Datenbank Kanton Zürich, Function F_Sohle () ). Frage: Was ist der Unterschied zwischen "undurchlaessig" und "andere_dicht" ? Antwort: Es besteht kein Unterschied. Darum wird in der VSA-DSS der Wert "undurchlaessig" nicht aufgenommen.
84 Klasse "Ufer", Attribut "Verbauungsart" Vollständig neuer Wertebereich: aufgehobene Werte: andere_durchlaessige_Materialien andere_undurchlaessige_Materialien Asphalt Betonschalen Blockwurf Holzbretter Lebendverbau Natursteinmauer Steinpflaesterung unbekannt Neuer Wertebereich: andere_dicht Betongittersteine_dicht Holz_durchlaessig keine_Verbauung Lebendverbau_durchlaessig Mauer_dicht Natursteine_dicht Natursteine_locker_durchlaessig unbekannt 01.09.02
  Erläuterung: Im GEWISS sind die Werte „nicht bestimmt / keine Verbauung“ zusammen. Sie werden hier aber auseinandergenommen in „unbekannt“ (mit der Annahme für die Auswertung, dass der Böschungsfuss durchlässig ist und „keine_Verbauung“ (ebenfalls durchlässig).
85 Klasse "Gewaesserabschnitt", Attribut "oekomorphologischeKlassifizierung" Wertebereich: nicht_klassiert natuerlich_naturnah wenig_beeintraechtigt stark_beeintraechtigt kuenstlich_naturfremd eingedolt 01.09.02
  Erläuterung: Wertebereich gemäss Oekomorphologischer Klassifizierung nach Stufe F. nicht_klassiert natuerlich_naturnah wenig_beeintraechtigt stark_beeintraechtigt kuenstlich_naturfremd eingedolt
88 Klasse "Versickerungsanlage", Attribut "Art" Vollständig neuer Wertebereich: aufgehobene Werte: flaechigeVersickerung Kieskoerper Kombination_Sickerstrang_Sickerschacht Retensionsfilterbecken Versickerungsbecken Versickerungsschacht Versickerungsstrang andere unbekannt neuer Wertebereich: andere_mit_Bodenpassage andere_ohne_Bodenpassage Flaechenfoermige_Versickerung Kieskoerper Kombination_Schacht_Strang MuldenRigolenversickerung unbekannt Versickerung_ueber_die_Schulter Versickerungsbecken Versickerungsschacht Versickerungsstrang_Galerie 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung des Wertebereiches damit die geforderten Daten der neuen VSA-Richtlinie "Regenwasserentsorgung" abgebildet werden können.
81 Klasse "Kanal", Attribut "FunktionHierarchisch" neuer Wert: [Hauptsammelkanal_regional] 01.09.02
  Erläuterung: Hauptsammelkanal mit regionaler Bedeutung zur Gliederung des Netzes bei regionalem GEP z.B. auf regionalem Übersichtsplan, da. dies z.T. nicht über das Attribut Eigentümer gelöst werden kann.
112 neue Klasse "Rohrprofil_Geometrie" Neue Klasse "Rohrprofil_Geometrie": Attribute: Position {Zahl} x {Zahl} y {Zahl} FS_Rohrprofil stellt die Verbindung zur Klasse Rohrprofil her. 01.09.02
  Erläuterung: Mit diesen drei Attributen kann die Geometrie des Rohrprofils als x/y-Punkte mit Lichte_Hohe = 1 abgebildet werden. Ähnliche Profile können mit der Anpassung des Faktors Lichte_Hoehe wiederverwendet werden und müssen nicht zusätzlich erfasst werden. Die x/y Punkte werden mit dem Attribut "Position" nummeriert. Das entstehende Polygon wird zwischen dem ersten und dem letzten Punkt geschlossen.
105 Klasse "Einzugsgebiet", Attribut "Befestigungsgrad" Verhältnis der abflusswirksamen Fläche zur Gesamtfläche 01.09.02
  Erläuterung: Einführung Befestigungsgrad im Gegensatz zu Abflussbeiwert (siehe 104)
106 Klasse "Abwasserbeschaffenheit" Aufheben der Klasse 01.09.02
  Erläuterung: Relikt aus der Entwicklung der VSA-DSS. Erschien auch nie im Klassendiagramm
107 Klasse "Gemeinde", Attribut "Einwohner" neuer Datentyp [EW] statt {Zahl} 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung im Rahmen der Überarbeitung des Interlisbeschriebs
108 Klasse "Gewaesserabschnitt", Attribut "Groesse" neuer Datentyp {Zahl} statt {Text} 01.09.02
  Erläuterung: Die Ordnungszahl nach Strahler geht von den äussersten Ästen des Flussnetzes aus. Diese bekommen die Ordnungsgrösse 1. Vereinigen sich zwei Flüsse mit gleicher Ordnung (z.B. 1), dann erhält der neue Abschnitt eine um eins höhere Ordnung (im speziellen Fall also 2). Fliesst dagegen in einen Abschnitt höherer Ordnung ein Fluss mit niedriegerer Ordnungszahl, dann bleibt die höhere Zahl bestehen.
109 Klasse "Gewaesserabschnitt", Attribut "Laengsprofil" Fehler in Schreibweise Wert schnellenkolke, neu Schnellen_Kolke 01.09.02
  Erläuterung: keine
110 Klasse "Haltung", Attribut "Wandrauhigkeit" neuer Datentyp [mm] statt {Zahl} 01.09.02
  Erläuterung: Anpassung im Rahmen der Überarbeitung des Interlisbeschriebs
80 Klasse "Normschacht", Attribut "Funktion" neuer Wert: [Entwaesserungsrinne] 01.09.02
  Erläuterung: Bis anhin gab es keine Möglichkeit, Entwässerungsrinnen abzubilden. Es wurde die Möglichkeit diskutiert, die Entwässerungsrinne als zusätzlichen Bauwerksteil abzubilden. Damit wäre es aber nicht möglich gewesen, die Haltung zwischen Entwässerungsrinne und Schacht abzubilden. Mit dieser Lösung kann die Entwässerungsrinne auch charakterisiert werden in ihrer Ausdehnung durch die Attribute Dimension1 und Dimension2. Mit dem Attribut "Oberflaechenzulauf" von Normschacht kann auch ein Rost auf der Entwässerungsrinne abgebildet werden. Oder eben auch charakterisiert werden, dass keiner vorhanden ist: Wert "keiner". Beispiel für Entwässerungsrinne in den Normalien von Bern-Baut.ch: 3.41. Private Vorplatzentwässerung.
113 Klasse "Schleuse", neues Attribut "Absturzhoehe" neues Attribut "Absturzhoehe" [m] 01.09.02
  Erläuterung: In den anderen Subklassen ist dies auch drin ausser bei Furt.
104 Klasse "Einzugsgebiet", Attribut "Abflussbeiwert" Änderung des Datentyps von Zahl auf Prozent [%]. Definition: Verhältnis zwischen einer Blockregenintensität bei angenommenem Blockregen mit bestimmter Dauer zu maximalem Abfluss (Qmax). Kann aus dem Befestigungsgrad (siehe 105) ermittelt werden mit Spitzenabflussfaktor. 01.09.02
  Erläuterung: keine
72 Klasse "Normschacht", Attribut "Funktion" Neuer Wertebereich: "Sammler" wird durch "Einlaufschacht" ersetzt neu: Dachwasserschacht 01.07.02
  Erläuterung: Die Begriffe Sammler und Schlammsammler sind sehr nahe und auf den ersten Blick ist nicht klar, was der Unterschied ist. Daher wird Sammler durch Einlaufschacht ersetzt (dieser hat keinen Schlammsack), im Gegensatz zum Schlammsammler. Dachwasserschacht hat bis anhin gefehlt. Dies sind die Schächte an der Grenze von der Liegenschaftsentwässerungs ins Kanalnetz, in die z.B. die Abflussrohre vom Dach her einmünden. Diese sind meist kleiner als die Einlaufschächte.
69 Klasse "Normschacht", Attribute "Dimension1" und "Dimension2" Neue Beschreibung: Dimension1: Dimension1 des Schachtes (grösstes Innenmass) Dimension2: Dimension2 des Schachtes (kleinstes Innenmass) 01.07.02
  Erläuterung: Mit der alten Beschreibung mit quer und in Fliessrichtung bekommt man Probleme, wenn die Hauptaxen nicht in diesen Richtungen liegen. Dann erhält man nämlich nicht die gewünschte Information über was man durch diesen Deckel hineinbringt. Ergänzung 23.8.2002 Ebenfalls wurde noch Dimension1 und 2 getauscht. Dimension1 ist jetzt das grösste Innenmass und Dimension2 das kleinste Innenmass, da Deckel in der Regel als 100 / 60 angeschrieben werden und nicht umgekehrt.
66 Klasse "Gebaeude", neues Attribut "Referenzpunkt" Neues Attribut "Referenzpunkt" {Punkt} 01.07.02
  Erläuterung: Nicht immer will oder kann man (weil sie gar nicht vorhanden sind) die ganzen Perimeter von Gebäuden während der GEP Bearbeitung in die VSA-DSS importieren. Es ist aber dennoch sehr hilfreich, wenn man darstellen kann, welche Gebäude (bzw. Liegenschaft) in welchen Abwasserknoten bzw. Abwasserbauwerk entwässert. Damit dies grafisch sichtbar gemacht werden kann, auch wenn keine Perimeter in der Klasse Gebaeude vorhanden sind, wird neu das Attribut Referenzpunkt eingeführt. Adressdaten mit Referenzpunkten sind nämlich fast flächendeckend und günstig verfügbar, z.B. von der Post oder aus Twixtel. Damit kann man dann die Bezüge zu den Abwasserbauwerken definieren und dann auch abfragen. Die Attribute für Hausnummer und Standortname (sprich z.B. Strasse) sind ja schon vorhanden. Mit Referenzpunkt können auch die bei diesen Daten vorhandenen Referenzkoordinaten abgelegt werden.
55 Wertebereich von Klasse "Kanal", Attribut "Bettung_Umhuellung" Neue Werte: "erdverlegt": (entweder im Aushubmaterial gebettet oder Press-/Schlagvortrieb) "SIA_Typ1" statt Beton_Typ1 (Details in SIA 190) "SIA_Typ2" statt Beton_Typ2 (Details in SIA 190) "SIA_Typ3" statt Beton_Typ3 (Details in SIA 190) "SIA_Typ4" statt Beton_Typ4 (Details in SIA 190) Aufgehobene Werte: "Kies" wird aufgehoben, da dies SIA_Typ1 entspricht. "Pressvortrieb" wird aufgehoben, da neu als "erdverlegt" 01.07.02
  Erläuterung: Differenzen in der Klassifizierung zur SIA Norm 190. Anpassung an die dort vorgegebenen Werte. Die genauen Beschreibungen finden sich dort. Ausweitung des Vernehmlassungszeitpunktes damit Abgleich im Rahmen der Überarbeitung der Richtlinie SIA405 Merkblätter 2015/2016 durchgeführt werden kann.
65 Wertebereich von Klasse "Ueberlauf", Attribut "Funktion" Ergänzung des Wertebereiches. Neuer Wert: "intern" Definition: intern: interner Weiterfluss ohne Verzweigung (v.a. bei Pumpen) 01.07.02
  Erläuterung: Mit der Einführung des zusätzlichen Wertes "Regenueberlauf" (siehe Gelbdruck 20, wurden interne Überläufe für Mischwasser abgedeckt. Für Förderaggregate (Pumpen) war aber bisher keiner der Werte sinnvoll, da bei einer Pumpe nichts aufgeteilt oder nicht immer entlastet wird. Falls die eine Pumpe aber aus dem System heraus entlastet, dann kann die Attributierung mit Funktion = Hochwasserentlastung richtig sein.
63 Klasse "Kanal", Attribut "FunktionHierarchisch" Aufhebung Wert "Anschlussleitung", ersetzen durch "Liegenschaftsentwaesserung". Ergänzung des Wertebereiches: Neue Werte: Arealentwaesserung Gewaesser Liegenschaftsentwaesserung Strassentwaesserung Ergänzung der Detailbeschreibungen: "Liegenschaftsentwaesserung": Liegenschaftsentwässerung (hydraulisch nicht relevant, sonst Arealentwaesserung). Abgrenzung gemäss Norm "Planung und Erstellung von Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung SN59200". "Arealentwaesserung": hydraulisch relevantes Areal (Strasse oder Grundstück) "Strassenentwaesserung": Entwässerung von Strassen (hydraulisch nicht relevant, sonst Arealentwaesserung) "Gewaesser": Erfassung aus Kanalperspektive (z.B. weil hydraulische Berechnung notwendig). 01.07.02
  Erläuterung: Korrigiert und erweitert Gelbdruck Nr. 35. Einführung neuer Werte, damit auch (kanalisierte) Gewässer und die Liegenschaftsentwässerung besser abgebildet werden können.
61 Klasse "Deckel", neues Attribut "Lagegenauigkeit" Neues Attribut "Lagegenauigkeit" mit dem Wertebereich: [plusminus_3cm, plusminus_10cm, plusminus_50cm, groesser_50cm, unbekannt] Beschreibung Wertebereich: +/- 3 cm (Dies ist der Bereich der Lagegenauigkeit eines vermessenen Punktes) +/- 10 cm (Dies ist der Bereich der Lagegenauigkeit eines ab einem 1:500 Plan digitalisierten Punktes) +/- 50 cm (Dies ist der Bereich der Lagegenauigkeit eines ab einem grösseren Massstab digitalisierten Punktes) > 50 cm (Dies sind alle Punkte, die nur geschätzt sind) 01.07.02
  Erläuterung: In der VSA-DSS sind bis anhin keine Attribute drin für die Quantifizierung der Lage- und Höhengenauigkeit von Koordinaten und Koten. Dies im Gegensatz zur SIA 405, wo dies bei einigen Klassen der Fall ist: Attribute "Hoehenbestimmung" und "Lagebestimmung" mit Wertebereich [unbekannt, ungenau, genau].Die VSA-DSS erweitert diesen Wertebereich nun mit den gewählten Werte, wobei [plusminus_50cm] und [groesser_50cm] dem Wert [ungenau] der SIA405 entsprichen und [genau] weiter spezifiziert werden kann mit den anderen Werten. Siehe auch SIA405 Kapitel 4 23 und SIA405 2016 Version Nov 1998 Seite 22 Punkt 10 Qualität. Eine generelle Einführung eines Attributes Genauigkeit bei allen Lage- und Höhenattributen wird nicht als sinnvoll erachtet. Eine Verwaltung dieses Attributes ist nicht mehr sinnvoll und durchführbar. Zur Diskussion stehen folgende Klassen mit den Attributen "Lage" oder "Kote": Deckel, Haltungspunkt, Abwasserknoten. Zusätzlich könnte auch noch bei Haltung (Verlauf) und bei Bauwerken (Detailgeometrie) die Lagegenauigkeit angegeben werden. Dies wird aber aus den oben genannten Gründen nicht als sinnvoll erachtet. Da der Abwasserknoten vom Hydrauliker definiert wird und kein real existierendes Objekt ist, ist auch dort eine Genauigkeitsangabe nicht sinnvoll.
59 Klasse "Abwasserbauwerk", Attribut "Status" Ergänzung der Detailbeschreibungen: "provisorisch": provisorisches Bauwerk, welches temporär ein anderes ersetzt (z.B. nach Schadensfall) "verfuellt": Das Abwasserbauwerk ist verfüllt und aufgehoben Neuer Wert: "aufgehoben_unbekannt": Das Abwasserbauwerk ist aufgehoben, aber es ist nicht bekannt, ob es verfüllt ist oder nicht. 01.07.02
  Erläuterung: Verbesserung der Beschreibung der realen Welt
62 Klasse "Haltungspunkt", neues Attribut "Hoehengenauigkeit" Neues Attribut "Hoehengenauigkeit" mit dem Wertebereich: [plusminus_1cm, plusminus_3cm, plusminus_6cm, groesser_6cm, unbekannt] 01.07.02
  Erläuterung: In der VSA-DSS sind bis anhin keine Attribute drin für die Quantifizierung der Lage- und Höhengenauigkeit von Koordinaten und Koten. Dies im Gegensatz zur SIA 405, wo dies bei einigen Klassen der Fall ist: Attribute "Hoehenbestimmung" und "Lagebestimmung" mit Wertebereich [unbekannt, ungenau, genau]. Die VSA-DSS erweitert diesen Wertebereich nun mit den gewählten Werte, wobei [groesser_6cm] dem Wert [ungenau] der SIA405 entspricht und [genau] weiter spezifiziert werden kann mit den anderen Werten. Siehe auch SIA405 Kapitel 4 23 und SIA405 2016 Version Nov 1998 Seite 22 Punkt 10 Qualität. Eine generelle Einführung eines Attributes Genauigkeit bei allen Lage- und Höhenattributen wird nicht als sinnvoll erachtet. Eine Verwaltung dieses Attributes ist nicht mehr sinnvoll und durchführbar. Zur Diskussion stehen folgende Klassen mit den Attributen "Lage" oder "Kote": Deckel, Haltungspunkt, Abwasserknoten. Zusätzlich könnte auch noch bei Haltung (Verlauf) und bei Bauwerken (Detailgeometrie) die Lagegenauigkeit angegeben werden. Dies wird aber aus den oben genannten Gründen nicht als sinnvoll erachtet. Da der Abwasserknoten vom Hydrauliker definiert wird und kein real existierendes Objekt ist, ist auch dort eine Genauigkeitsangabe nicht sinnvoll.
41 Klasse "Schlammbehandlung", Attribute "EntwaessertKlaerschlammstapelung", "Fluessigklaerschlammstapelung", "Mischschlammvoreindickung", "Primaerschlammvoreindickung", "Ueberschussschlammvoreindickung" Falsche Einheiten: [m3/h] statt [m3] 01.07.02
  Erläuterung: keine
73 Klasse "Spezialbauwerk", Attribut "Funktion" Neuer Wertebereich: "Schwimmstoffabscheider" Definition: Ein Schwimmstoffabscheider ist ein Schlammsammler mit entweder einem verlängerten Tauchbogen oder einer Tauchwand. Wird insbesondere bei Versickerungsanlagen als Vorbehandlung gebraucht. 01.07.02
  Erläuterung: Anpassung an neue VSA Richtlinie Regenwasserentsorgung. Damit die Versickerungsanlage mit ihrer Vorbehandlung abgebildet werden kann, braucht es diesen neuen Wert
74 Klasse "Spezialbauwerk", Attribut "Zugaenglichkeit" Ersatz von "kein_Zugang" mit "unzugaenglich 01.07.02
  Erläuterung: Ersatz des Werte „kein_Zugang“ durch den neuen Wert „unzugaenglich“. Dies im Sinne einer Begriffsvereinheitlichung, da beim Normschacht.Zugaenglichkeit und Versickerungsanlage.Zugaenglichkeit (in Diskussion) für die Tatsache, dass kein Zugang besteht auch "unzugaenglich" gewählt wurde.
75 Klasse "Normschacht", Attribut "Funktion" Neuer Wertebereich: "Schwimmstoffabscheider" Definition: Ein Schwimmstoffabscheider ist ein Schlammsammler mit entweder einem verlängerten Tauchbogen oder einer Tauchwand. Wird insbesondere bei Versickerungsanlagen als Vorbehandlung gebraucht. 01.07.02
  Erläuterung: Anpassung an neue VSA Richtlinie Regenwasserentsorgung. Damit die Versickerungsanlage mit ihrer Vorbehandlung abgebildet werden kann, braucht es diesen neuen Wert
76 Klasse "Einzugsgebiet", neues Attribut "Einwohnerdichte" neu: Einwohnerdichte [Einwohner / ha] 01.07.02
  Erläuterung: Ergänzung eines bis anhin fehlenden Attributes, welches aber für alle Kanalnetzsimulationen gebraucht wird, unabhängig vom Modell. Es wird die Dichte genommen und nicht der absolute Wert, damit kein Konflikt entsteht, wenn das Einzugsgebiet verändert wird. Bei einem absoluten Wert, müsste dieser immer angepasst werden. Falls mit Zahlen aus z.B. dem Zonenplan gearbeitet wird, dann kann man die Dichte unverändert lassen. Hat man mit effektiven Zahlen operiert, was bis heute noch sehr selten ist, dann muss bei einer Änderung auch die Anzahl Einwohner angepasst werden.
79 Klasse "Einzugsgebiet", Attribut "Status" Neuer Wert: [Ist_und_Planungszustand] 01.07.02
  Erläuterung: Neuer Defaultwert für Einzugsgebiete. Damit müssen weniger Einzugsgebiete erfasst werden. Man nimmt an, dass ein Einzugsgebiet im heutigen und im zukünftigen Planungs-zustand vorhanden ist. Falls nicht, wird der Wert auf einen der anderen Werte geändert [Ist_Zustand, Planungszustand, unbekannt]. Ohne diesen neuen Wert müssen bei der Er-fassung von Planungszuständen alle Einzugsgebiete doppelt erfasst werden, die bestehen bleiben, was einen deutlichen Mehraufwand zur Folge hat, auch wenn man sie einfach kopieren könnte.
44 Klasse "Oberflaechengewaesser", Attribut "Art" -> Klasse "Fliessgewaesser" Aufheben des Attributes "Art" Verschieben zur Subklasse "Fliessgewaesser" 01.07.02
  Erläuterung: Der Wertebereich des Attributes "Art" macht nur Sinn für die Fliessgewaesser. Daher ist es nicht sinnvoll, dieses Attribut in der Superklasse Oberflaechengewasser zu führen, sondern sollte in der Subklasse Flilessgewaesser eingefügt werden.