Kleinkläranlagen

Neben den Kanalisationsanschlüssen oder den Speichersystemen besteht die Möglichkeit der Behandlung der Abwässer vor Ort. Ausserhalb des Bereiches der öffentlichen Kanalisation ist häusliches Abwasser vor der Einleitung in ein oberirdisches Gewässer oder vor der Versickerung nach dem Stand der Technik zu reinigen. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Systemen von kleinen Abwasserkläranlagen. Der VSA-Leitfaden «Abwasser im ländlichen Raum» befasst sich neben den Speicher- und Toilettensystemen, den Anschlusssystemen und den Systemen zur Schlammbehandlung eingehend mit verschiedenen Systemen von Kleinkläranlagen. Folgende Typen sind darin auf jeweils 1-2 Seiten erläutert:

  • Klärgrube
  • Abwasserfaulraum, Faulgrube
  • Fällung / Flockungsverfahren
  • Belebtschlammverfahren
  • Einbeckenanlage / Sequencing Batch Reactor (SBR)
  • Wirbelbettverfahren / Festbettverfahren
  • Tropfkörper
  • Tauchtropfkörper / Rotationstauchkörper
  • Abwasserteich
  • Unbewachsener Bodenfilter / Sandfilter
  • Bewachsener Bodenfilter / Pflanzenkläranlage
  • Rottebehälter / Kompostfilter
  • Kompostanlage zur Molkebehandlung

Herstellerverzeichnis

Der VSA bearbeitet momentan das Projekt «Zuverlässige Kleinkläranlagen». Bei diesem Projekt werden bestehende sowie neue Kleinkläranlagen auf Funktion, Qualität und Zuverlässigkeit hin überprüft. Nach Abschluss des Projektes, wird ein aktualisiertes Herstellerverzeichnis auf unserer Webseite aufgeschaltet.

Bis zu diesem Zeitpunkt wenden Sie sich bitte für Auskünfte zu Kleinkläranlagen an Ihre kantonale Fachstelle. Besten Dank für Ihr Verständnis.

In Betrieb stehende Kleinkläranlagen (kantonale Übersicht)

Die folgende Liste zeigt eine Übersicht der bisher in der Schweiz eingesetzten mechanisch-biologischen Kleinkläranlagen (< 200 EW). Die Angaben wurden nach Umfragen im Jahr 2005 und erneut im 2010 bei allen kantonalen Gewässerschutzfachstellen und nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Liste erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben der Kantone sind nicht vereinheitlicht. Einzelne Kantone erfassen z.B. nur grössere Kleinkläranlagen, erfassen Kleinkläranlagen gar nicht oder nur die neuen Anlagen. Andere geben keine Angaben zu den einzelnen Anlagetypen an. Entsprechend sind keine weitergehenden Interpretationen dieser Zusammenstellung möglich.

Betrieb und Unterhalt

Der richtige Betrieb und Unterhalt von Kleinkläranlagen ist eine grosse Herausforderung und wird leider oft vernachlässigt. Das CC Siedlungsentwässerung hat deshalb im Merkblatt Betrieb und Unterhalt von Kleinkläranlagen Hinweise erarbeitet, worauf beim Betrieb und Unterhalt von verschiedenen Kleinkläranlagensystemen zu achten ist.

Das Dokument richtet sich an Betreiber und Eigentümer von Kleinkläranlagen und soll allgemeingültige Hinweise zum Betrieb und Unterhalt von Kleinkläranlagen oder Teilkomponenten geben, ersetzt jedoch nicht das Betriebshandbuch des Herstellers. Es wird nicht der «Stand der Technik» von Kleinkläranlagen beschrieben, sondern Hinweise zum Betrieb und Unterhalt aktuell im Einsatz stehender Systeme gegeben.

Dieses Dokument ist das Ergebnis ehrenamtlicher Gemeinschaftsarbeit und ist eine wichtige, jedoch nicht die einzige Erkenntnisquelle für einen fachgerechten Betrieb und Unterhalt von Kleinkläranlagen. Durch die Anwendung entzieht sich niemand der Verantwortung für eigenes Handeln. Eine etwaige Haftung der Urheber ist ausgeschlossen.

xeiro ag